windata professional 8

windata professional 8

Electronic Banking Software – Mehr Sicherheit für Ihren unternehmerischen Zahlungsverkehr


Vollversion ab 199,00 EUR - Update ab 99,00 EUR
jeweils zzgl. jährlichen Servicevertrag ab € 99,00 p.a.

Die Finanzsoftware windata professional zur sicheren Abwicklung des nationalen und internationalen Zahlungsverkehrs wurde speziell für die Bedürfnisse von professionellen Anwendern wie Unternehmen, Verwaltungen, Organisationen, Geschäfts- und Gewerbekunden sowie Vereinen entwickelt.

Durch die problemlose Installation von windata professional auf den am häufigsten genutzten Windows-Betriebssystemen, der integrierten Netzwerkfähigkeit, umfangreicher Schnittstellen zu ERP- bzw. Finanzbuchhaltungsprogrammen und der Möglichkeit zur Verwaltung mehrerer Mandaten ist windata professional auch für ihr Unternehmen bestens zur Optimierung Ihrer Finanztransaktionen geeignet.

Übersicht

windata professional - Die Finanzsoftware für Ihr Unternehmen
Mit windata professional erledigen Sie Ihren unternehmerischen (nationalen und internationalen) Zahlungsverkehr sicher und zuverlässig.


  • Inlands- und Auslandszahlungen
  • SEPA (Überweisungen, Basislastschriften, Firmenlastschriften etc.)
  • Liquiditätsplanung
  • Cash-Management (Saldenausgleich, Kontokonzentration - Funktionserweiterung erforderlich)
  • Unterstützung von PayPal-Konten
  • Netzwerkfähig/Mandatenfähig
  • zahlreiche Import- und Exportschnittstellen
  • viele Möglichkeiten der Automatisierung
  • umfangreiche Auswertungen und Statistiken
  • verteilte elektronische Unterschrift
  • automatisierter Abruf der Kontoinformationen
  • Unterstützung österreichischer Banken und Sparkassen, über das Kommunikations- und Legitimationsverfahren EBICS

windata professional 8 unterstütz alle gängigen Kommunikations- und Legitimationsverfahren inkl. HBCI/FinTS, EBICS, sowie derzeit gebräuchliche 2-Schritt-TAN-Verfahren (z. B. smartTAN, mobileTAN, ChipTAN etc.)

Bitte beachten Sie: Der nutzbare Funktionsumfang von windata professional ist abhängig von den lizenzierten Programmen bzw. Funktionserweiterungen, dem genutzten Kommunikations- und Legitimationsverfahren sowie von der Unterstützung durch das betreffende Kreditinstitut. Österreichische Konten können nur mit dem Kommunikations- und Legitimationsverfahren EBICS genutzt werden, sofern das betreffende Kreditinstitut dieses Verfahren anbietet.

Details

Mehr als eine Bankverbindung - für windata professional kein Problem
Egal ob Sie Ihre Bankgeschäfte mit den Banking-Standards HBCI/FinTS oder EBICS providerunabhängig über das Internet abwickeln wollen oder per FTAM mit Ihrem Kreditinstitut kommunizieren wollen,windata professional 8 stellt den Kontakt zu Ihren Kreditinstituten her.

Zielgruppe mit hohen Sicherheitsansprüchen
Durch die integrierte Benutzerverwaltung können Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen angelegt werden. Der Transfer der hochsensiblen Daten von und zur Bank oder Sparkasse erfolgt z.B. per HBCI/FinTS, EBICS (zusätzliche Lizenz erforderlich) oder FTAM (zusätzliche Lizenz erforderlich) durch moderne Verschlüsselungstechniken.

Kommunikations- und Legitimationsverfahren
windata professional 8 unterstützt dabei die derzeit gebräuchlichen Kommunikations- und Legitimationsverfahren
  • HBCI/FinTS mit Chipkarte
  • HBCI/FinTS mit PIN und TAN
  • HBCI/FinTS mit Schlüsseldatei
  • FTAM mit elektronischer Unterschrift (EU)
  • FTAM mit Begleitschein
  • EBICS mit elektronischer Unterschrift (EU)
  • EBICS mit Begleitschein

Selbstverständlich unterstützt windata professional 8 auch alle derzeit gebräuchlichen 2-Schritt-TAN-Verfahren (iTAN, mTAN, smartTAN, smartTAN plus, Mobile TAN etc.).

Schnelle Auskunft über Geschäftsbeziehungen und umfangreiche Auswertungen
windata professional 8 bietet neben Überweisungen weitere Zahlungsarten, welche für den geschäftlichen Einsatz benötigt werden. Lohn-, Gehalts- und Rentenzahlungen, Lastschriften und Abbuchungsaufträge können genutzt werden. Sofern Ihr Kreditinstitut die Abwicklung von Auslandsüberweisungen, SEPA-Zahlungen und EU-Standardüberweisungen per HBCI, FTAM oder im beleglosen Datenträgeraustausch (DTAZV) unterstützt, können Sie diese Zahlungsarten ebenfalls mit windata professional 8 abwickeln.

Die Dispositionsfunktion zeigt Ihnen bei der Ausführung von Zahlungen, wie sich diese auf Ihren Kontostand auswirken werden. Sie haben dann die Möglichkeit kurzfristig ein anderes Auftraggeberkonto auszuwählen.

Bei der Erfassung der Daten stehen nützliche Werkzeuge zur schnellen und bequemen Eingabe der benötigten Informationen zur Verfügung. Skontorechner, Bankleitzahlensuche usw. sind nur einen Mausklick entfernt. Auf Daten aus vergangenen Transaktionen kann jederzeit zurückgegriffen werden. Dadurch spart man Zeit bei der Verwaltung

Mit windata professional verliert PayPal seinen Schrecken in der Finanzbuchhaltung
Das elektronische Bezahlverfahren Paypal wird zunehmend für die Bezahlung in Online-Diensten (z. B. Web-Shops) genutzt. Bisher war die Verarbeitung der Transaktionsdaten in der Finanzbuchhaltung mit einem großen manuellen Bearbeitungsaufwand verbunden. Ihre PayPal-Transaktionen können mit windata professional – vergleichbar mit einem „normalen“ Bankkonto – in ein SWIFT-MT940-konformes Format exportiert werden und von den meisten Finanzbuchhaltungsprogrammen direkt verarbeitet werden.

Standortunabhängige verteilte elektronische Unterschrift
Die Funktionserweiterung VEU (verteilte elektronische Unterschrift) erlaubt es, noch nicht oder noch nicht vollständig signierte Aufträge mittels EBICS vom Bankrechner abzurufen und die noch fehlende(n) Signaturen - unabhängig von der eigentlichen windata-Installation (z.B. von unterwegs oder von einem anderen Standort) - zu signieren.


Automatisierungsmöglichkeiten
windata professional 8 bietet Ihnen unterschiedlichste Möglichkeiten den Ablauf zu automatisieren.
Weitere Informationen zu den Automatisierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Passen Sie das Programm Ihren Anforderungen an
windata professional 8 bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Programmoberfläche und die verfügbaren Funktionen Ihren Anforderungen anzupassen.

Immer up to date
Um windata professional 8 immer auf dem neuesten Stand zu halten, besteht die Möglichkeit das Programm über die Funktion Online-Update zu aktualisieren. Änderungen von Bankparametern, Bankleitzahlen, Funktionserweiterungen usw. werden auf Wunsch automatisch über das Internet empfangen und installiert. Den Zeitraum für die Updateprüfung kann der Benutzer selbst festlegen.

Liquiditätssteuerung - Konten mit Cash Management zinsoptimiert verwalten
Der Abruf Ihrer Daueraufträge und die Bearbeitung (Ändern, Löschen, Neuanlage) kann mit windata professional 8 durchgeführt werden, sofern Ihr Kreditinstitut diese Geschäftsvorfälle im HBCI-Verfahren unterstützt.

In der Stammdatenverwaltung sind zu den Kundendaten auch die bisher getätigten, kundenbezogenen Umsätze ersichtlich. Ob Kontostände, den aktuellen Wert eines Depots, eine Übersicht der ausgeführten Zahlungen, Kategorieauswertungen oder Valutensalden. Viele Informationen und Auswertungen können auch grafisch dargestellt werden.

Das Thema Cash Management nimmt vor allem bei größeren Unternehmen und Konzernen einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Zum einen zwingt der allgemeine Kostendruck zu einer Optimierung der Kontoführung, zum anderen ist die Sicherstellung der größtmöglichen Liquidität bedeutsamer denn je.

Cash Management ist die betriebliche Finanzplanung zur ständigen Sicherung der Liquidität. Gleichzeitig bietet es die Möglichkeit, freie Mittel mit bestmöglichem Ertrag anzulegen und trägt somit zur Erhöhung der Rentabilität bei. Besonders wichtig ist Cash Management für Unternehmen mit verteilten Standorten oder Konzernen mit zahlreichen Tochterunternehmen zur gezielten Steuerung der Geldflüsse.

Die Funktionserweiterung Cash Management unterstützt Sie bei Ihrer Finanzdisposition durch Optimierung Ihrer Kontoführung z.B. durch Reduzierung Ihrer Zinskosten oder Maximierung Ihrer Zinsgewinne sowie der Steuerung Ihrer Liquidität. Zusätzlich erhalten Sie schnelle und umfassende Kontoinformationen (Balance Reporting).

Beim Cash Management muss zunächst zwischen Single-Bank und Multi-Bank unterschieden werden.
Das Single-Bank Cash Management bezieht sich auf eine einzige Bankverbindung, bei welcher jedoch mehrere Konten geführt werden.
Das Multi-Bank Cash Management ist institutsübergreifend, d.h. es werden mehrere Bankverbindungen in das Cash Management einbezogen. Das Modul Cash Management von windata professional 8 unterstützt beide Formen des Cash Managements und greift auf die Kontoinformationen von windata professional 8 zurück. Dabei werden zahlreiche Faktoren berücksichtigt, welche bei einem "manuellen" Cash Management (z.B. mit einer Tabellenkalkulation) für erheblichen Erfassungs- und Rechenaufwand sorgen würden.

Die wesentliche Funktionalität des Cash Managements ist das so genannte Pooling. Dabei stehen zwei Varianten des Poolings zur Verfügung:

  • Kontokonzentration
  • automatischer Saldenausgleich

Die Kontokonzentration wird genutzt, um Haben-Salden von so genannten Unterkonten auf ein definiertes Hauptkonto zu konzentrieren.

Eine Kontokonzentration kann sowohl innerhalb einer Bankverbindung (Single-Bank) oder institutsübergreifend (Multi-Bank) ausgeführt werden. Um zu verhindern, dass es beim institutsübergreifenden Cash Management zu Zinsdifferenzen kommt, sollte als Kommunikations- und Legitimationsverfahren mit der Möglichkeit zur Übertragung von DTE- genutzt werden.
KKZ CashManagement
Das Modul Cash Management von windata professional 8 ermöglicht zusätzlich die Definition von Bedingungen für die Erzeugung der Umbuchungen. So können Sie z.B. definieren, ob ein Mindestbetrag (Bodensatz) auf dem Unterkonto verbleiben soll oder ob Umbuchungen erst ab einer bestimmten Betragsgröße generiert werden sollen.

Die Vorteile der Kontokonzentration im Überblick:

  • Erleichterung der Disposition durch automatische Zusammenführung von Salden auf einem von Ihnen definierten Hauptkonto
  • Sie sparen Zeit durch den Wegfall manueller Dispositionsbuchungen
  • Ihr Zinsergebnis wird durch die Berücksichtigung von Soll- und Haben-Salden und Bodensätzen optimiert
  • Reduzierung der Opportunitätskosten (Verluste in Form von entgangenen Zinsgewinnen)
  • Jederzeitige Änderung der Bedingungen (z.B. Erhöhung des Bodensatzes)
  • Vorteile bei der Geldanlage aufgrund höherer Beträge
  • Bündelung vorhandener Liquidität
  • Die Liquiditätssituation des Unternehmens (oder Konzerns) wird klarer und Übersichtlicher

Saldenausgleich:
Der automatische Saldenausgleich dient zur Verringerung bzw. Verhinderung von Soll-Salden durch Umbuchen von Haben-Salden. Zum Ausgleich von Soll-Salden werden evtl. vorhandene Haben-Salden auf die betreffenden Konten mit Soll-Salden transferiert. Dabei werden die unterschiedlichen Zinssätze (sowohl Soll-, als auch Haben-Zinssatz) zur Erzeugung von Umbuchungen berücksichtigt.

Der automatische Saldenausgleich kann sowohl innerhalb einer Bankverbindung (Single-Bank), als auch institutsübergreifend (Multi-Bank) erfolgen. Es gilt jedoch zu beachten, dass bei Multi-Bank Cash Management Zinsdifferenzen entstehen können, wenn die Gutschriftbuchung nicht mit derselben Wertstellung (Valuta) erfolgt wie die Belastungsbuchung. Es wird daher empfohlen, für die Übertragung der generierten Umbuchungen das Kommunikations- und Legitimationsverfahren EBICS zu verwenden, da hier DTE-Zahlungen möglich sind.

Die Vorteile des Saldenausgleichs im Überblick:

  • Reduzierung der Zinskosten (Soll) und Erhöhung von Zinserträgen (Haben)
  • Verbessertes Rating (Basel II) durch Reduzierung oder Vermeidung von Kontoüberziehung
  • Sparen Sie Zeit durch den Wegfall manueller Dispositionsbuchungen
  • Sie können überschüssige Liquidität bestmöglich nutzen
  • Reduzierung der Opportunitätskosten (Verluste in Form von entgangenen Zinsgewinnen

Neue Funktionen

windata professional wird ständig verbessert und erweitert - die wichtigsten Neuheiten haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Unterstützung österreichischer Banken und Sparkassen
Ab Version 8.5.0.23 unterstützt windata professional 8 österreichische Banken und Sparkassen, nur über das Kommunikations- und Legitimationsverfahren EBICS. Weitere österreichische Kommunikations- und Legitimationsverfahren werden nicht unterstützt.

Abruf von PayPal-Konten
Ab Version 8.5.0.3 unterstützt windata professional 8 den Abruf von PayPal-Konten. Im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern nutzen wir hierfür jedoch nicht das fehleranfällige Screenscraping-Verfahren, sondern den sog. PayPal-API-Zugriff. Die PayPal-Umsätze können in eine "Pseudo-MT940-", XML- oder Microsoft Excel-Datei exportiert werden.

Standortunabhängige verteilte elektronische Unterschrift
Die neue Funktionserweiterung VEU kann ab sofort bestellt werden. Mit dieser Funktionserweiterung ist es möglich, noch nicht oder noch nicht vollständig signierte Aufträge mittels EBICS vom Bankrechner abzurufen und die noch fehlende(n) Signaturen unabhängig von der eigentlichen windata-Installation (z.B. von unterwegs oder von einem anderen Standort) zu signieren.

Weitere Informationen zum Thema Verteilte elektronische Unterschrift (VEU) erhalten Sie hier.

Freigabe, Bestandsabruf und Löschen von Zahlungen über Servicerechenzentren
Die Funktionserweiterung kann derzeit beim Sparkassen-Rechenzentrum per HBCI/FinTS genutzt werden, wenn die Geschäftsvorfälle

  • DKBAZ (Abfrage des Bestands an Zahlungsverkehrsdateien)
  • DKZDF (Freigabe einer oder mehrere Zahlungsverkehrsdateien)
  • DKZDL (Löschen einer oder mehrerer Zahlungsverkehrsdateien)

zur Verfügung stehen und freigeschaltet sind.

Die neue Funktionserweiterung SRZ ist ideal für alle Unternehmen, welche z.B. Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Lastschriften oder Überweisungen über ihren Steuerberater (DATEV, ADDISON etc.) direkt an das Rechenzentrum der Sparkasse übermitteln lassen. Eine papiergebundene Freigabe entfällt damit vollständig. Ihre Kunden sparen sich die Übermittlung der Begleitscheine/Freigaben per Telefax oder Postversand. Für die Sparkasse entfällt die manuelle Freigabe der Zahlungsverkehrsdateien durch den Kundenberater bzw. Sachbearbeiter.

Mandantenfähigkeit
Besonders beim Einsatz in Netzwerken empfiehlt es sich, um die Programmausführung von windata professional 8 zu beschleunigen, Programm- und Datendateien getrennt zu verwalten.  Im Gegensatz zu den Vorgängerversionen von windata professional 8 können nun für jeden Mandanten eigene Datenbanken angelegt werden. Dadurch werden die Daten entsprechend getrennt verwaltet. Es besteht keine Möglichkeit, z.B. nach Anmeldung bei "Mandant 1" auf Daten des "Mandant 2" zuzugreifen.

Neue Benutzeroberfläche
Die Benutzeroberfläche wurde, gegenüber den Vorversionen komplett neu gestaltet. Einzelne Tabellenansichten können nach Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Das Hinzufügen oder Entfernen einzelner Spalten sowie die Änderung der Spaltenbreite und Spaltenpositionen sind möglich.

windata professional 8 verfügt über einen sehr großen Funktionsumfang. Teilweise werden Sie Funktionen davon selten oder gar nicht benötigen. Damit Sie die Programmfunktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend einrichten können, besteht die Möglichkeit, die von Ihnen nicht benötigten Gruppenmenüs auszublenden.

Favoriten
In windata professional 8 können Sie, von Ihnen häufig benötigte Funktionen, im sog. Favoriten-Menü ablegen. Dadurch stehen Ihnen diese Funktionen schneller zur Verfügung.

Archivordner
Historische Daten wie z.B. ausgeführte Zahlungen oder Kontoauszugsdaten können - pro Mandant - in einem sog. Archivordner ausgelagert werden. Dadurch verringert sich die Größe der Hauptdatenbank und erhöht dadurch die Ausführungsgeschwindigkeit von windata professional 8. Dies wirkt sich besonders positiv beim Einsatz im Netzwerk aus.

Dokumente

Screenshots

windata professional 8
PayPal
Statistik
Optionen
Entwicklung der Kontoinformationen
Funktionserweiterung Rechnungsservice
Erfassen von Zahlungen
Archivordner

Hauptmerkmale

  • Bankenunabhängig
  • Netzwerkfähig/Mandantenfähig
  • Unterstützung von PayPal Konten
  • Unterstützung österreichischer Banken und Sparkassen, über das Kommunikations- und Legitimationsverfahren EBICS
  • Voll SEPA fähig

Systemanforderungen

  • mind. 1 GB freien Arbeitsspeicher (RAM) oder mehr empfohlen
  • ca. 750 MB freien Festplattenspeicher
  • Bildschirmauflösung 1.024 x 768 Pixel oder höher
  • Schriftgröße muss im Betriebssystem auf 100 % eingestellt sein
  • mind. Microsoft .NET Framework 4.6.2
  • Windows alle aktuellen Microsoft Windows Betriebssysteme, welche vom Hersteller gepflegt werden:

    Betriebssystem Übersicht

    Der Einsatz von windata professional 8 unter Microsoft Windows XP wird nicht mehr empfohlen, da der Hersteller das Betriebssystem nicht mehr mit Updates versorgt, welche für sicheres Online-Banking erforderlich sind.

    weitere Informationen

Made in
Baden-Württemberg

Software aus dem "Ländle"

Baden-Württemberg ist eine der wirtschaftsstärksten und wohlhabendsten Regionen in Europa. Viele Weltmarktführer sind hier zu Hause. Und auch bei der Innovationskraft liegt Baden-Württemberg ganz vorn. In keinem Land werden mehr Patente angemeldet. Das zeigt: Baden-Württemberg ist Hochtechnologie-Standort Nummer eins.